Internationaler Aufruf aus Calais

[english below]

Bundesweit suchen Menschen nach einem gemeinsamen Termin, an welchem sich für eine solidarische Gesellschaft ausgesprochen werden kann. Für die Terminfindung ist es wichtig, den Aufruf aus Calais zu kennen. Vielelicht können wir uns anschließen und den bundesweiten Aktionstag am Wochenende zum 24ten und 25ten Oktober im Zeichen des internationalen Aufrufes stellen?

Das Netzwerk Calais Migrant Solidarity ruft für den 24ten Oktober ( تعذر على ) zu einem internationalen Tag auf, an welchem sich für Bewegungsfreiheit und geöffnete Grenzen ausgesprochen wird. Das heißt gegen Grenzen, an welchen scharfe Hunde, Stacheldrahtzäune und bewaffnete Einheiten Menschen gewaltbereit und gewalttätig abhalten einzureisen, sodass Menschen gezwungen sind auf Routen auszuweichen, welche sehr oft tödlich enden.

Wir alle kennen die Bilder des Massen-Sterbens im Mittelmeer. Wir kennen die Bilder, wie Geflüchtete mit Stöcken auf der europäischen Seite der Grenzen verprügelt werden und illegalerweise wieder auf die nicht-europäische transportiert/ getragen werden. In der Sahara verdursten Menschen, da sie andere Wege nicht nehmen können. In Calais werden Geflüchtete von Zügen, wie Eurostar überfahren, da sie den Weg durch den Eurotunnel nehmen müssen. Dies da der sog. Grenzschutz definitiv nicht ihnen Schutz bietet sondern lediglich der absurden und rassistischen Aufrechterhaltung einer Selektion von Menschen.

Es bleibt zum Verzweifeln, warum das Sterben und Verrecken von Menschen toleriert und befürwortet wird.

Wenigsten wir sollten es nicht länger tolerieren. Wer dieses wir sein wird, sehen wir auf den Straßen am 24ten Oktober oder an anderen Tagen.

**************************************************

Nationwide people search for a common date on which they speak out for a society in solidarity. By finding the date, it is important to know the call from Calais. Probabelly we can join to the weekend on the 24th and 25th of October?
The network Calais Migrant Solidarity calls for the 24th October an international day (تعذر على) that will favor freedom of movement and open borders. That means against vicious dogs, barbed wire fences and armed units that violently limit people to enter, so that people are forced to resort to routes that often lead to death.
We all know the images of mass extinction in the Mediterranean. We know the images, where migrants are beaten with sticks on the European side of the borders and illegally transported again to the non-European side. In the Sahara people thirst, because they cannot take other routes. In Calais refugees are run over by trains as Eurostar because they have to take the path through the Euro Tunnel. The so called border-protection does definitely not provide protection to the migrants it only serves an absurd and racist maintaining of a selection of people.
It remains to despair, why the dying of people gets tolerated and willingly accepted.
Least we should no longer tolerate. Who this we will be, we see on the streets on the 24th of October or at other day.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.